Zuhause | Die Hänge von Aigialeia

Die Hänge von Aigialeia

Aigialeia liegt in der Nordküste des Peloponnes. Geografisch wird die Region von den Grenzen des Dorfes Lampiri im Westen bis zu den östlichen Grenzen der Präfektur Achaia bestimmt.

m Norden grenzt Aigialeia am Golf von Korinth. Im Süden ist die Region von den großen Bergen des Mittelpeloponnes umgeben: Ziria, Helmos und Panachaikos.

Die größte Stadt und auch Hauptstadt von Aigialeia ist Aigio. In der Region gibt es kleinere, sehr charmante und ebenso schöne Ortschaften, wie Akrata, Diakopto und Aigeira. In kurzer Entfernung kann man die bergige Ortschaft von Kalavryta besuchen, die aufgrund ihrer Geschichte und der schönen Strecke, die mit der Zahnradbahn durch die malerische Landschaft der Region dorthin führt, sehr berühmt ist.

Dieses versteckte, aber wundervolle Juwel von Aigialeia liegt im bergigen Inland! Sein wertvollster Diamant ist die Weinbauregion der Hänge von Aigialeia!

Die Weinberge in den Hängen der Aigialeia

Die Weinbauregion Hänge von Aigialeia ist ein charismatischer Ort. Er ist ideal für den Weinanbau und gibt Weintrauben von exzeptioneller Qualität, welche Weine von einzigartigem und unverwechselbarem Charakter ergeben. All dies ist kein Zufall, sondern beruht auf einer Reihe von Fakten und Merkmalen, die diese wunderschöne Weinbauregion prägen und viele wichtige und anerkannte Weinpersönlichkeiten zu dem Schluss geführt haben, dass es sich um eine der besten und wichtigsten Weinbauregionen nicht nur Griechenlands, sondern der ganzen Welt handelt.


πλαγιές αιγιαλείας κανακαρης οινοποιείο

Die besonderen Merkmale der Weinbauzone in Aigialeia

Als Weinberge werden die Hänge der Aigialeia vor allem durch ihre geografische Lage bestimmt. Sie liegen praktisch auf beiden Seiten der vertikalen Achse, die Ost- und Westgriechenland trennt (es ist die Bergkette von Pindos, die vom griechischen Festland zum Peloponnes, dem südlichsten Teil der Balkanhalbinsel, führt).

Es ist vielleicht die einzige Weinbauzone in Griechenland, die alle unten genannten Qualitätsmerkmale aufweist:

  • Nordorientierung
  • Große Höhe
  • Schutz vor dem Süden
  • Nähe zum Meer
  • Weinberge in Hanglagen

Alle diese fünf Merkmale existieren in den wunderschönen Weinbergen an den Hängen der Aigialeia. Dazu müssen wir das Bodenprofil hinzufügen, welches das Qualitätspuzzle dieser Weinbauregion vervollständigt.

Nordorientierung

Der gesamte geografisch nutzbare Raum von Aigialeia hat seine Orientierung auf einer Nord-Süd-Achse.

Ausgehend vom Norden, d.h. von der Küste des Golfs von Korinth, steigen die Kultivierungen zunächst durch sanfte Hänge niedrigen Grades und später durch relativ steilere Hänge, die zu den hohen Bergen im Süden und zu den wunderschönen Hochebenen der Region führen.

Diese Exposition zur Nordorientierung bietet den Weinbergen sehr wichtige Vorteile, da sie sowohl den frischen Nordost- als auch Nordwestwinden ausgesetzt sind, die die Weintrauben kühl und trocken halten. Darüber hinaus ist ihre Sonnenexposition nur während der Stunden vorhanden, die für die Weintrauben von Vorteil sind (abhängig von der Neigungsstufe), und hilft auch dabei, hohe Temperaturschwankungen zu vermeiden.

Weinberge in großer Höhe

Auf dieser Route treffen wir vom Norden (Meer) nach Süden (Berge) in immer höhere Lagen auf drei recht gut getrennte Unterzonen. Das Flachland ist voller Olivenhaine, Zitrusfrucht-Plantagen und sporadisch Weinberge mit schwarzen korinthischen Rosinen. Die halbgebirgige Zone, die 400-500 m über dem Meeresspiegel liegt, ist das Reich der schwarzen korinthischen Rosinen, aber auch der Olivenhaine.

Die Weinberge mit den Vitis vinifera Rebsorten von Aigialeia beginnen in einer Höhe von etwa 400 bis 500 m an Hängen, die bis zu 1000-1100m über dem Meeresspiegel reichen. Diese Weinberge befinden sich in den Hängen und auf den Hochebenen, die zu beiden Seiten der Täler und Schluchten der fünf Flüsse der Region liegen, die von den Bergen zum Golf von Korinth fließen.

Sehr wichtig ist der Beitrag der Höhenlagen zur qualitativen Überlegenheit der Weinbauregion Hänge der Aigialeia. Die niedrigste und höchste Temperatur in den bergigen Weinbergen ist viel niedriger als die in der Ebene beobachteten.

Es ist bekannt, dass die Temperatur alle 100 m größerer Höhe um 0,72°C abnimmt. Demnach, ist die Temperatur in einer durchschnittlichen Höhe von 850m über dem Meeresspiegel 6°C niedriger als in den Flachfeldern.

Ein weiteres Merkmal der Höhenlagen ist die Häufigkeit von Regenfällen, die einerseits ein gutes Niveau an Wasserreserven im Boden schaffen, andererseits die niedrige Niederschlagsmenge im Frühjahr und Sommer bestmöglich regulieren. Der Bewässerungsstress der Reben bietet meist die perfekten Bedingungen, die zu einer idealen Reifung und damit zu einem hervorragenden Ausdruck der aromatischen und organoleptischen Eigenschaften der Trauben führen.


κρασιά κανακάρης πλαγιές αιγιαλείας αμπελώνες πάνω από τον κορινθιακό

Nähe zum Meer

Das dritte der wichtigen Merkmale der Weinberge an den Hängen der Aigialeia ist die Nähe zum Meer und zum Golf von Korinth.

Der Golf von Korinth ist ein relativ langer Kanal, mäßig breit und sehr tief. Aufgrund seiner Tiefe einerseits und des kontinuierlichen Fließens der Flüsse von beiden Seiten halten die Gewässer das ganze Jahr über eher niedrige Temperaturen.

Im Sommer ist die Wassertemperatur am Mittag niedriger als die Landtemperatur, was zu einer kühlen Brise führt. Diese frischen Brisen werden auf die Gipfel der Berge gefahren und kühlen die Weintrauben. In der Nacht dreht sich das Phänomen um, da das Meer eine höhere Temperatur hat.

Das Gesamtergebnis ist das gleiche und bietet gute Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, die bekanntlich zu einer besseren Reifung, einer höheren Qualität und einem besseren Ausdruck der Rebsorten führen.

Das Terroir der Hänge von Aigialeia

Die Weinbauregion von Aigialeia ist eine der wenigen in Griechenland, die einen besonderen Ausdruck des Terroirs bietet.

Alle oben vorgeführten klimatischen Eigenschaften, aber auch die besondere Bodenzusammensetzung tragen zur Entwicklung dieses Ausdrucks bei.

Die gesamte Region von Aigialeia ist vor vielen Millionen Jahren, mit dem gleichzeitigen Untertauchen des Golfs von Korinth, aus dem Meer aufgetaucht.

Zusätzlich wurden, aufgrund der durch die Flüsse verursachten Erosion, Materialien übertragen, welche die oberen Schichten des Bodens geschaffen haben.

Der Boden der Hänge von Aigialeia ist generell sandige Tonerde, wobei die ersten 10-15 cm der Oberschicht aus weißem oder rotem Ton bestehen. Unter dieser Schicht befindet sich hauptsächlich Sand.

Das Terroir der Hänge von Aigialeia wird von all den oben genannten Faktoren bestimmt und verleiht den Weinen einen intensiven Charakter von Zitrusfrüchten auf einem kräftigen mineralischen Hintergrund.


οινοποιειο κανακαρης terroir αιγιαλεια

Σχεδίαση ιστοχώρου / προσαρμογή θέματος CreativityWeb.gr